Inhalt

Integrierte Adaption

Für Rabilitanden, die aufgrund von Arbeitslosigkeit, Wohnungslosigkeit, belastenden Schulden und fehlendem abstinenzförderndem sozialen Umfeld eine besondere fachliche Unterstützung bei ihrer sozialen und beruflichen Wiedereingliederung benötigen, besteht die Möglichkeit, den zweiten Teil der stationären Rehabilitationsbehandlung in unserer Außenwohngruppe in Landau zu absolvieren.

Vorrangiges Ziel der Adaption ist die Vorbereitung auf eine eigenverantwortliche Lebensführung sowie die Intensivierung der sozialen und beruflichen Wiedereingliederung.

Die Teilnahme an einem Betriebspraktikum bildet den zentralen Bestandteil der Adaptionsphase von 8 -12 Wochen. Das Praktikum dient der externen Arbeits- und Belastungserprobung und soll die Chancen der Rehabilitanden bezüglich der beruflichen Integration verbessern. Dazu arbeiten wir mit mehr als 80 Betrieben unterschiedlicher Branchen in Landau und Umgebung zusammen.

Dabei werden die Rabilitanden wie in der stationären Phase von einem Bezugstherapeuten behandelt.

Integrierte Adaption

Suche & Service

Fachklinik Eußerthal

Klinik zur Rehabilitation Abhängigkeitskranker

Klinikstraße 1 | 76857 Eußerthal
Tel. 06345 20 0 | Fax 06345 20 119
E-Mail: fachklinik-eusserthal@drv-rlp.de

Klinikverbund der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz

Gemeinsam sind wir vier ...

Fachklinik Eußerthal

Mittelrhein-Klinik
Drei-Burgen-Klinik
Edelsteinklinik